Bankauflagen nach Maß und Kissen werden für eine Vielzahl von Zwecken verwendet. Sie können vier oder fünf Kissen auf eine Lounge oder ein Tagesbett werfen, um es beim abendlichen Fernsehen bequemer zu machen. Möglicherweise benötigen Sie auch ein Kissen, um Ihre Lendenwirbelsäule zusätzlich zu stützen. Kissen können auch tolle Accessoires sein, wenn Sie einem Raum oder Außenbereich etwas mehr Farbe verleihen möchten. Aber wie wählen Sie die Dicke der Innen- und Außenkissen für Bankauflagen aus?

Sitzkissen für den Innenbereich

Einige Esszimmerstühle sind für gepolsterte Kissen ausgelegt. Möglicherweise benötigen Sie auch Kissen für Sitzbänke oder Fensterplätze. In jedem Fall müssen die Kissen dick genug sein, um Komfort zu bieten, aber nicht so dick, dass sie viel zu groß für die Basis des Sitzes sind. Im Allgemeinen sind Kissen mit einer Dicke von mindestens 50 mm bequem genug für eine Sitzunterlage, 75 mm für eine Sitzbank oder einen Fensterplatz und ungefähr 100 mm für eine Liege.

Kissen für Gartenmöbel

Bankauflagen nach Maß für Sitzgelegenheiten im Freien sind in der Regel dicker als normale Kissen. Der in Outdoor-Kissen verwendete Schaumstoff ist speziell darauf ausgelegt, wasserabweisend zu sein. Billigerer Schaumstoff wird manchmal in Polstern geringerer Qualität verwendet, aber dieser hält nicht lange und muss innerhalb einer Saison ersetzt werden. Schaumstoff für Lounge-Kissen, Daybed-Kissen und alle tiefen Sitzgelegenheiten sollte zwischen 100 mm und 150 mm dick sein. Spezieller Schaum für den Außenbereich ist auch in verschiedenen Qualitäten erhältlich, stellen Sie also sicher, dass der Schaum eine „hohe Dichte“ hat, damit er viele Jahre hält. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.